CemeCon goes Argentina

Weites Land, hohe Berge, unendlicher Himmel – Argentinien ist ein Land mit riesigen Potenzialen. Um dort als Unternehmen Fuß zu fassen, braucht es gute Ideen und starke Partner.

Das brandneue Unternehmen Coating.tech mit Sitz in der Nähe von Córdoba, Argentinien, bietet seit April Lohnbeschichtungen auf dem dortigen Markt an. Entstanden ist es aus der Zusammenarbeit des argentinischen Unternehmens Tantal und Flubetech aus Spanien. 

„Es ist ein bisschen wie beim Tango“, beschreibt Christoph Schiffers, Produktmanager Coating Technology bei CemeCon, seine Erfahrungen mit dem südlichsten Land Lateinamerikas. Da ist es ein großer Vorteil, mit Flubetech in Barcelona einen erfahrenen Partner an der Seite zu haben, der die Sprache perfekt beherrscht und die strukturellen Eigenheiten des argentinischen Marktes ebenso gut kennt. Christoph Schiffers zollt dem spanischen Partner großen Respekt: „Das sind richtig gute Leute. Sie haben es geschafft, sich nach der Implementierung unserer PVD-Technologie bestens am spanischen Markt zu etablieren.“

Allererste CemeCon-Anlage in Südamerika

Produktionsleiterin Verónica Taglioretti von Tantal freut sich: Bei Coating.tech ist die erste CemeCon-Anlage erfolgreich an den Start gegangen.

Coating.tech arbeitet vor allem für die von José Taglioretti geführte Unternehmensmutter Tantal, Hersteller von Wendeschneidplatten für anspruchsvolle Anwendungen im Gewindeschneiden für die Öl- und Gasindustrie mit einem Exportanteil von mehr als 50 Prozent. „Dank der CemeCon-Beschichtungen haben unsere Zerspanwerkzeuge jetzt einen echten Marktvorteil bei Standzeiten und Fertigungspräzision“, freut sich Produktionsleiterin Verónica Taglioretti von Tantal. Auch andere renommierte Unternehmen wie große in Argentinien agierende Automobilhersteller waren schnell von der CemeCon-Premium-Qualität bei Coating.tech überzeugt.

Coating.tech bietet seit April Lohnbeschichtungen in Argentinien an.

Und auch das haben Tantal und Flubetech geschafft: In Argentinien ist vor kurzem die erste CemeCon-­Anlage erfolgreich beim Lohnbeschichter Coating.tech an den Start gegangen. „CemeCon hat uns beim Aufbau unserer PVD-Technologie auf der Iberischen Halbinsel unterstützt und war bereit, mit uns den Schritt nach Argentinien zu tun“, so Carles Colominas, CEO von Flubetech.

Die Idee hinter allem: Networking

Spitzentechnologie ist ein entscheidender Faktor, um sich international zu etablieren, aber nicht der einzige. Für Christoph Schiffers ist erfolgreiches Networking ebenso wichtig, wie das Beispiel Argentinien zeigt: „Zunächst: Flubetech in Spanien war das optimale Sprungbrett“, ist er sicher. „Dank der langen Handelstradition zwischen den beiden Ländern ist der Warenverkehr viel unkomplizierter als aus Deutschland nach Argentinien.“ Dann: „Wir wollen uns langfristig international immer breiter aufstellen, so auch in ganz Lateinamerika. Und immer mit unseren Partnern zusammen – wie mit Tantal und Flubetech.“ Mit der Anlage in Argentinien ist CemeCon einen großen Schritt vorangekommen, das nächste Etappenziel ist Mexiko.