CemeCon erweitert Produktionsflächen in den USA

Feierliche Eröffnung der neuen Produktionsflächen von CemeCon, Inc. (von links): Gary Lake, Präsident von CemeCon, Inc., Marjorie Steed, CemeCon V.P., Dr.-Ing. Toni Leyendecker, CEO der CemeCon AG, Mike Krusen, Vorsitzender von STEG, Tom Santulli, Chemung County Executive und Edward Fairbrother, Big Flats Supervisor.

Auf nun insgesamt 3.700 m² bedienen 50 Mitarbeiter Kundenaufträge in der Diamant- und PVD-Beschichtung von Präzisionswerkzeugen. Neue Produktionsflächen sorgen für noch schnellere Verfügbarkeit beider Premium-Technologien für den wichtigen nordamerikanischen Markt.

Die nordamerikanische CemeCon-Zentrale wächst: Am 17. Januar wurde an ihrem Standort in Big Flats, New York, eine neue Produktionshalle eigens für die Premium-Diamantbeschichtung feierlich eingeweiht. Mit 1.500 m² bietet sie den nötigen Raum, um dem weiter ansteigenden Bedarf gerecht zu werden.

„Die USA sind ein Technologieführer im Flugzeugbau und damit auch bei der Bearbeitung von Leichtbaumaterialien. Hier sind die Qualitätsanforderungen sehr hoch – und wir erfüllen sie“, erläutert Gary Lake, Präsident von CemeCon Inc. „Mit dem Umzug unseres Diamant-Beschichtungsservices in die neue Produktionshalle vergrößern und sichern wir nachhaltig die Verfügbarkeit unserer CCDia®-Schichten für den nordamerikanischen Markt.“
 

Die USA sind ein TECHNOLOGIEFÜHRER im FLUGZEUGBAU und damit auch bei der Bearbeitung von Leichtbaumaterialien. Hier sind die QUALITÄTSANFORDERUNGEN sehr hoch – und wir erfüllen sie.

Gary Lake, Präsident von CemeCon, Inc.


Von der Expansion profitieren auch die Kunden der Premium-PVD-Beschichtung: Die HiPIMS-Produktion, die zahlreiche Werkzeughersteller ebenfalls vermehrt anfragen, wird auf den freigewordenen Flächen deutlich ausgeweitet.

Mit 50 Mitarbeitern auf insgesamt 3.700 m² ist CemeCon in den USA nun bestens aufgestellt, um auf die Nachfrage des Marktes nach größeren Kapazitäten und noch schnellerer Abwicklung bei gleichzeitig höchster Produktqualität reagieren zu können. Toni Leyendecker, Vorstand der CemeCon AG, sieht im Ausbau des Standorts wichtige Signale: „Wir sind weltweit weiter auf Wachstumskurs und bauen Stück für Stück unsere internationale Präsenz aus.“

KapazitätserweiterungFlugzeugindustrieLeichtbau

Verwandte FACTS